Zur Werkzeugleiste springen

Herzlich Willkommen in unserem Trading-Forum!

Auf unseren Seiten findest du den Support für unsere Forex/BO-Handelssysteme, Handelsstrategien, nützliche Indikatoren und Austausch mit anderen aktiven Tradern.

Hinweis für Kunden von BOS-Trading:
Meldet euch bitte hier für unsere Premium-Inhalte an. Als Kunde erhältst du zusätzlich unseren Online-Kurs “7 profitable Handelstechniken” GRATIS!

Letzte Aktivitäten

Forum

Du musst dich anmelden um Beiträge und Themen zu erstellen.

Bosreversal Ergebnisse

12

Hallo,

ich handel jetzt genau seit einer Woche das Bosreversal mit der Standardeinstellung aber 2% Risk/Trade habe bis auf einen Trade alle Trades mit Einstiegssignal gehandelt zum gleichen Preis oder besser aber nie schlechter und habe jetzt bereits einen Drawdown von über 10% und finde das wenn ich die vergangenen Auswertungen anschaue recht hoch da kam so etwas innerhalb einer Woche eigentlich nicht vor.

Wäre nett wenn jemand seine Ergebnisse und Erfahrungen mal schreiben würde zum Abgleich. Besonders interessiert mich ob die angegebene Performance stimmt und annähernd erreicht wird (abzgl. Spread und Kosten)?

Mfg

Hallo Dtrade,

Ich trade seit dem 13.04. mit BOSreversal. Nehme aber die Standardeinstellung 1% RiskperTrade und verwende eine Split-Strategie. Zudem suche ich nach eigenen Exits.
Ich hab dir mal meine Ergebnisse der ersten Woche aus meiner Statistik rausgesucht zum vergleichen:

13.04. 01:00 UP on EURCHF at 1.05568 / -----
13.04. 01:00 DOWN on CHFJPY at 112.239 / -----
13.04. 02:00 UP on EURCAD at 1.52640 / -----
13.04. 03:00 DOWN on EURJPY at 118.494 / -----
13.04. 03:00 DOWN on GBPJPY at 135.040 / sell 135.04 / exit 14.04. 09:00 135.21 / -0.20%
13.04. 11:00 UP on EURCHF at 1.05565 / -----
13.04. 13:00 DOWN on AUDJPY at 68.535 / sell 68.710 / exit 13.04. 18:00 68.660 / 0.07%
13.04. 19:00 DOWN on EURCHF at 1.05531 / sell 1.0555 / exit 17.04. 09:00 1.0521 / 1.30%
13.04. 20:00 DOWN on EURCAD at 1.52255 / -----
13.04. 23:00 UP on USDCHF at 0.96646 / -----
14.04. 12:00 DOWN on GBPJPY at 135.025 / sell 135.05 / exit 135.06 / -0.05%
14.04. 14:00 DOWN on AUDJPY at 68.790 / sell 68.780 / exit 15.04. 17:00 67.830 / 1.18%
14.04. 16:00 DOWN on NZDUSD at 0.60955 / sell 0.6088 (1/2)/ exit 16.04. 11:00 0.5974 / 0.89%
15.04. 00:00 UP on EURCAD at 1.52391 / buy 1.5258 (1/2)/ exit 15.04. 19:00 1.5385 / 0.52%
15.04. 09:00 DOWN on AUDCAD at 0.88976 / sell 0.8894 , 0.8905 / exit 15.04. 20:00 0.8915 / -0.21%
15.04. 09:00 DOWN on AUDUSD at 0.63928 / -----
15.04. 11:00 UP on USDCAD at 1.39682 / -----
15.04. 13:00 DOWN on EURUSD at 1.09454 / sell 1.0933 (1/2)/ exit 17.04. 13:00 1.0838 / 0.99%
15.04. 14:00 DOWN on GBPUSD at 1.25274 / sell 1.2531 / exit 16.04. 19:00 1.2438 / 1.03%
15.04. 14:00 UP on USDCHF at 0.96394 / sell 0.9631 / exit 16.04. 19:00 0.9701 / 1.31%
15.04. 17:00 UP on EURGBP at 0.87124 / buy 0.8705 / exit 15.04. 19:00 0.8706 / 0.01%
16.04. 03:00 DOWN on AUDCAD at 0.89004 / buy 0.8903 / exit 15.04. 20:00 0.8900 / 0.04%
16.04. 03:00 UP on USDJPY at 107.510 / buy 107.34 / exit 17.04. 19:00 107.58 / 0.29%
16.04. 06:00 UP on EURGBP at 0.87139 / buy 0.8707 / exit 17.04. 07:00 0.8697 / -0.22%
16.04. 07:00 UP on CHFJPY at 111.469 / buy 111.46 / exit 16.04. 15:00 111.28 / -0.25%
17.04. 02:00 DOWN on EURCAD at 1.52673 / sell 1.5270 / exit 20.04. 09:00 1.5278 / -0.08%
17.04. 04:00 UP on AUDJPY at 68.401 / buy 68.300 / exit 17.04. 19:00 68.340 / 0.05%
17.04. 15:00 DOWN on AUDNZD at 1.05691 / -----
17.04. 16:00 UP on NZDUSD at 0.60176 / -----
17.04. 20:00 DOWN on USDCAD at 1.40455 / sell 1.4070 / exit 20.04. 11:00 1.4059 / -0.11%

Mein Wochenergebnis waren etwa 6%. Für mich ist das absolut ok.
Meine erfahrung bisher: Die Exit-Signale ernst nehmen (sie kommen nach meinem Gefühl manchmal arg spät). Gewinne rechtzeitig mitnehmen. Signale kurz vor dem Wochenende ignoriere ich oder lege eine Limit-Order weit besser als Signalkurs.

Gruß

Danke für die Antwort bei mir kam der DD hauptsächlich seit dem 20.04 bis heute 23.04. zustande. Wie läuft es da bei dir? Hast du es mal nur mit den Signalen und Exits des Systems getestet oder nur mit Split Strategie (das müsste ja dann die in der Beschreibung für Fortgeschrittene sein)?

Aktuell bin ich diese Woche knapp im Minus. Aber die Woche ist ja noch nicht vorbei 🙂

"Hast du es mal nur mit den Signalen und Exits des Systems getestet oder nur mit Split Strategie (das müsste ja dann die in der Beschreibung für Fortgeschrittene sein)?"

Ich wurschtel grundsätzlich immer selber rum. Wenn ich einen Einstieg oder Exit sehe, mache ich es. Aber immer im Rahmen der Strategie, die in der Anleitung steht. Das funktioniert bisher ganz gut.

Zitat von Dtrade am 22. April 2020, 18:18 Uhr

Hallo,

ich handel jetzt genau seit einer Woche das Bosreversal mit der Standardeinstellung aber 2% Risk/Trade habe bis auf einen Trade alle Trades mit Einstiegssignal gehandelt zum gleichen Preis oder besser aber nie schlechter und habe jetzt bereits einen Drawdown von über 10% und finde das wenn ich die vergangenen Auswertungen anschaue recht hoch da kam so etwas innerhalb einer Woche eigentlich nicht vor.

Wäre nett wenn jemand seine Ergebnisse und Erfahrungen mal schreiben würde zum Abgleich. Besonders interessiert mich ob die angegebene Performance stimmt und annähernd erreicht wird (abzgl. Spread und Kosten)?

Mfg

Hallo Dtrade,

hier mal ein paar Tipps und Hinweise von mir:

Mit 2% Risiko per Trade mit einem dir neuen Handelssystem traden ist schon sehr sportlich 😉 Vlt. probierst du es erstmal mit 1%?
Nimm die Angaben zum Signalkurs nicht pedantisch genau. Es gibt da eine gewisse Spanne, in der du handeln kannst. Wenn der Signalkurs bspw. bei einem UP-Signal 0.8704 lautet und der Pip-Abstand 38 ist, könntest du bis 0.8710 einsteigen (der SL läge dann immer noch deutlich unter der Marke von 0.8700).
Das waren übrigens die Daten vom EURGBP-Signal am 20.04. um 7Uhr. Hattest du das Signal gehandelt? Allein das müsste dich eigentlich schon in die Gewinnzone gebracht haben.

Schau dir mal die an sich simple Split-Strategie an. Die sorgt dafür, dass du auch bei schnell in Signalrichtung laufenden Kursen zumindest teilweise schon investiert bist.

Am heutigen Tag hat BOSreversal bis jetzt ein sattes Plus erwirtschaftet. Das dürfte auch dich aufmuntern 😉

Eines hatte ich noch vergessen: Der Betrachtungszeitraum für deine bisherigen Ergebnisse ist arg kurz. Jedes Handelssystem hat auch mal etwas schlechtere Phasen. Das liegt in der Natur der Sache. Also nicht nervös werden und wie bereits gesagt: Heute sieht es sicher auch für dich blendend aus...

Danke für die Antwort Frank, das EUR/GBP habe ich nicht gehandelt da kein Einstiegssignal kam und ich ein System suche das mir klare Einstiege und Ausstiege liefert ohne dass ich den ganzen Tag am PC sitze und selbst nach Gelegenheiten suchen muss. Das Signal müsste in eurer Performance Berechnung doch auch nicht berücksichtigt werden da es kein Price Alert gab oder irre ich mich da?

Deine Antwort beantwortet aber nicht ganz meine Frage. Ich suche nämlich nicht nach einer Möglichkeit mehr Signale zu handeln (2er Split) die ich wenn ich auf den Price Alert gewartet hätte nicht habe, ich komme eigentlich recht gut in die Signale und die Tradeanzahl reicht mir aus, sondern mir geht es darum meine Ergebnisse mit euren abzugleichen um in meiner Testphase zu sehen ob das System funktioniert, wofür ja ein Test da sein soll. Also schreib doch nur mal kurz eure Ergebnisse der Trades vom 20. bis 22.04. die ihr ja für eure Performance Auflistung auch braucht und für 3 Tage ja nicht zu viel arbeit sein müsste. Das interessiert mit Sicherheit andere auch zum sehen wie ihr die Signale gehandelt habt. Dafür wäre ich  sehr dankbar.

Gruß Daniel

Hallo zusammen,

ich handle auch seit einer Woche mit dem BOSreversal. Meine Erfahrungen sind ähnlich wie die von Daniel. Ich hatte mir, nachdem ich die Auswertung von 2019 - 2020 gesehen hatte, mehr  erwartet. Auf der anderen Seite  ist mir klar dass ein Programm nur stur handeln kann. Ich trade zusätzlich mit einem EA. Diesen nehme ich aber mittlerweile auch nur noch als Signalgeber. Den Einstieg entscheide ich und den TP setze ich ziemlich knapp. Je nach Trendstärke 20-30 Pips. Damit erziele ich gute Ergebnisse. Ein vollautmatisches Handeln hat sich bei mir nicht bewährt. Um eine objektive Meinung über den BOSreversal haben zu können, sollte die Testphase vier Wochen dauern. In diesen vier Wochen sollte man an die hundert Signale bekommen und dann kann man auch eine vernünftige Aussage treffen.  Zwei Wochen finde ich zu kurz.

Mein Fazit bis jetzt: Man kann den BOSreversal als Signalgeber verwenden, aber die vorgeschlagenen Ein-und Ausstiegspunkte sollte man überprüfen und gegebenfalls anpassen.

 

Gruss

Helmut

 

Mir geht es hauptsächlich darum dass die angegebene Performance und vorallem wie sie berechnet wurde stimmt (mir ist klar dass das nur die Vergangenheit ist und nicht die Zukunft wiederspiegeln muss). Das sehe ich am besten wenn ich ein paar Tage vergleichen kann mit den BOS Ergebnissen und meinen. Dass ein System nicht ständig von hoch zu hoch rennt und auch mal eine gewisse Zeit Verluste macht ist normal. So etwas geht vorbei, wenn die angegebene Performance aber nur dadurch entstanden ist dass sie schöngerechnet wurde dann weiß man eben nicht woran man ist und mit was man langfristig rechnen kann. Ich bin einfach vorsichtig bevor ich einem System/Anbieter vertraue da viele das versprochene nicht halten. Deshalb gibt es ja die Möglichkeit zum testen und ein Forum was ja für BOS spricht.

Doch bitte Frank stell mal eure Ergebnisse der einzelnen Trades vom 20.04. bis 22.04. rein zum Vergleich so etwas schafft vertrauen in ein System wenn das selbst gehandelte zu euch keine großen Abweichungen hat (ausser natürlich Spread,..), das kann ja wirklich kein Problem sein. Denn auch nach gestern ist mein DD immer noch bei 7% wenn man die Signale nach Einstieg und Exit von euch gehandelt hat.

Gruß Daniel

@dtrad

"Danke für die Antwort Frank, das EUR/GBP habe ich nicht gehandelt da kein Einstiegssignal kam [...]"
Einstiegssignal kam bei uns um 08:28Uhr MEZ. War knapp, kann deshalb von Broker zu Broker unterschiedlich gewesen sein.

"Ich suche nämlich nicht nach einer Möglichkeit mehr Signale zu handeln (2er Split) die ich wenn ich auf den Price Alert gewartet hätte nicht habe [...]"
Wie jedes Handelssystem ist auch BOSreversal kein statisches System. Deshalb geben wir euch ja auch diverse erprobte Handelsstrategien mit BOSreversal an die Hand. Der Preisalarm ist u.a. auch von deinen Risikoeinstellungen abhängig.

"Also schreib doch nur mal kurz eure Ergebnisse der Trades vom 20. bis 22.04. die ihr ja für eure Performance Auflistung auch braucht und für 3 Tage ja nicht zu viel arbeit sein müsste."
Doch, macht es 😉 Wir betreuen aktuell 15 Handelssysteme (+Signaldienste) und bekommen immer mal wieder ähnliche Anfragen. Mal abgesehen davon, dass es keinen Sinn macht 3 Handelstage zu vergleichen, ist es ein nicht geringer Aufwand für uns. Deshalb gibt es die ausführlichen Statistiken erst zum Monatsende, was ja auch so üblich ist. Was wir aber machen können: Schicke uns deine Trades für diesen Zeitraum und wir gleichen das mit den Signalen ab.
Zu deiner Frage: Das Wochenergebnis von BOSreversal liegt bis heute 10Uhr (MEZ) bei +2,02%.

@greenhorn

"Um eine objektive Meinung über den BOSreversal haben zu können, sollte die Testphase vier Wochen dauern. In diesen vier Wochen sollte man an die hundert Signale bekommen und dann kann man auch eine vernünftige Aussage treffen. Zwei Wochen finde ich zu kurz."

Wir hatten gestern Abend ein Meeting auch zu diesem Thema. Da es Anfang nächster Woche sowieso ein BOSreversal-Update geben wird,  werden wir die Testphase um einige Tage verlängern. Ihr erhaltet dazu wieder eine Mail...

Vor über einer Woche habe ich mit dem Test von BOSreversal begonnen. Die Einrichtung und der Start des Programms sind relativ einfach, da ich mit den diversen BOS-Produkten schon einige Jahre Erfahrung habe. Ich kann allerdings nicht einschätzen, ob jemand mit kaum vorhandener Erfahrung sich hier wirklich leicht tut, da die ganze Funktionsweise schon etwas gewöhnungsbedürftig ist. Ein genaues Befolgen der Anweisungen kann hier wahrscheinlich schon viel bewirken.

Nach diesen wenigen Tagen kann ich sagen, dass das System einen ausgesprochen guten Eindruck auf mich macht. Gerade heute Morgen kamen wieder drei Signale, die bisher alle im Plus sind. Natürlich kann man dieser kurzen Zeit die Ergebnisse noch nicht wirklich beurteilen, aber eine Tendenz kann man durchaus erkennen. So finde ich es gut, dass im Vergleich der verschiedenen BOS-Systeme (Vergleich der Handelssysteme von BOS-Trading) BOSreversal hier tatsächlich auf mittelfristige Trends ausgerichtet ist und infolge der im Vergleich angeführten bisherigen Trefferquote (Vergleich der verschiedenen Handelssysteme) knapp hinter BOSsignal liegt, dass ja längerfristige Trends bevorzugt. Meiner Meinung nach kann das ein entscheidender Faktor sein, denn wenn man im Durchschnitt nur wenige Pips mitnimmt, sind die durch den Spread entstehenden Kosten einfach zu hoch.

Man sollte die bisher nicht einkalkulierten Kosten berücksichtigen, die nach meiner Berechnung im Monat durchschnittlich ca. 3 % betragen dürften. D.h. das Ergebnis von durchschnittlich ca. 20 % pro Monat reduziert sich auf 17 % bei angenommenen 100 Trades. Genauso wie jede einzelne Position von den Kosten beeinflusst wird und um 0,03 % reduziert werden muss.

Etwas skeptisch bin ich noch bezüglich der Vergleichbarkeit der von BOStrading aufgezeigten historischen Ergebnisse und der von anderen Tradern beigesteuerten Zahlen.

Es ist logisch, dass jeder ein anderes Ergebnis erzielt (verschiedene Broker). Es wird auch immer so sein, dass jeder seine eigene Strategie hat und z.B. auch mit halben Positionsgrößen einsteigt oder auch schon kurz vor Erreichen des Einstiegssignals. Das alles führt dazu, dass die Ergebnisse nicht 100-prozentig vergleichbar und aussagekräftig sind. Denn man benötigt für eine wirkliche Vergleichbarkeit absolut objektive Regeln. Die Aussage z.B. „hier war man knapp dabei“ führt in die Irre. Man macht sich dann etwas vor, denn wie gesagt nur objektive Kriterien können eine Vergleichbarkeit herbeiführen. Ich gehe jedoch davon aus, dass die gezeigten Ergebnisse durchaus eine gewisse Relevanz haben jeder von BOSreversal letztlich profitieren kann.

Trotz dieser Fragen hat insgesamt einen guten Eindruck. Das System scheint vorsichtig zu handeln und gute Einstiegspunkte zu finden.

Man muss sicher auch sich darauf einrichten, dass man immer mal ein paar Tage im Minus liegt und wie auch in der gezeigten Historie sich durchaus auch einmal ein ganzer Monat mit bescheidenem Ergebnis ergibt.

Ich möchte über die Testphase hinaus BOSreversal in jedem Fall einsetzen bitte jetzt schon, mich für das Abonnement zu reservieren.

Hallo @jonson,

danke für deinen ausführlichen Kommentar. Solche ausführlichen Rückmeldungen helfen uns immens weiter!
Wir werten natürlich alle Informationen und Rückmeldungen aus, um BOSreversal noch besser zu machen. Die ersten Verbesserungen wird es mit dem Update geben, das in den nächsten Minuten an euch verschickt wird...

Habe seit gestern Abend kaum Signale im Bosreversal, liegt das am momentanen Markt oder am Update dass sich z.b. die Signalqualität verbessert hat und dafür weniger Signale, bzw. was hat sich mit dem Update verbessert?

Gruß Daniel

Auch bei mir seitdem nur zwei kleinere Verluste in USDCHF, sonst nichts.

Grüße, Johannes

Es liegt am Update.
Wir haben BOSreversal einen (schon lange getesteten und jetzt einsatzfähigen) dynamischen Filter verpasst, der auf die verschiedenen Marktsituationen automatisch reagiert. In ausgeprägten trendlosen und volatilen Phasen setzt er die Signalhürden höher. Dadurch wird erreicht, dass die in solchen Phasen naturgemäß häufigeren Signale noch stärker gefiltert werden.

12